Willkommen bei Merit Schneider Stimmkultur

Alexandertechnik Stimmkultur

Wenn du deinen Körper so bewegst, wie er gedacht ist, dann denke deine Bewegungen

Für Musiker, Sportler, Sänger, Schreibtischhengste, Tänzer, Krankenpfleger, Computerfreaks, Menschen mit Überlastungsschmerzen...

Wie wäre es, seinen Körper gut zu gebrauchen, anstatt ihm nach falscher Gewohnheit dauerhaft zu schaden?

Termine



2020

Flowing Body

25.April - 11.00 bis 13.00 Uhr

Workshop für Alexandertechnik

Im Gesundheitszentrum “Treffpunkt Luise“ im Luisenhospital Aachen. Direktanmeldung unter Tel: 0241 414 2205 treffpunkt-luise@luisenhospital.de

Luisenhospital Aachen

Sie haben Nackenschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Drehschwindel, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen, Knieschmerzen?

Sie knirschen nachts mit den Zähnen, Sie haben ein Engegefühl im Hals, Sie liegen nachts oft total verkrampft im Bett, Sie werden schnell heiser, Ihr Schreibtischjob schadet Ihrem Rücken, Sie haben eine Maushand, Sie haben einen Tennisarm, Sie wollen effektiver trainieren, Sie wollen mit mehr Leichtigkeit Ihr Musikinstrument spielen, das Singen strengt Sie an, Sie wollen sich leichter bewegen...

Viele Musiker, Schauspieler, Sänger, Tänzer und Sportler nutzen den positiven Effekt der Alexandertechnik, weil sie auf einen gut funktionierenden Körper angewiesen sind.

Sie lernen im Alexandertechnikunterricht ihren Körper effektiv zu benutzen, ohne ihn zu verschleißen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Die Bewegungen werden leichter und fließender, Sänger und Schauspieler werden kaum noch heiser.

Um Erkrankungen des Bewegungsapparates vorzubeugen, wird die Alexandertechnik seit einigen Jahren auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement genutzt. Gewohnte Bewegungsmuster, die zu Schmerzen und Verschleiß führen, werden durch den Alexandertechniklehrer aufgedeckt und mittels durchdachter, oft minimaler Veränderungen so umgewandelt, dass Schmerzen gar nicht mehr entstehen müssen um auf „Missstände“ der Körperhaltung hinzuweisen.

Der AT Unterricht setzt sich aus den folgenden Bausteinen zusammen:

Der sogenannten „hands on“ Methode im Sitzen oder stehen, der Tischarbeit im Liegen, der Begleitung von Bewegungen bzw. Bewegungsabläufen durch den AT Lehrer, den positiven Einfluss einer freien Kopf-Hals-Beziehung auf den gesamten Bewegungsapparat.

Mit der „hands on” Methode und der Tischarbeit werden Muskelverspannungen gelöst, um sowohl der Wirbelsäule als auch den Gelenken ihre optimale Bewegungsfreiheit zurückzugeben

Ein weiterer, wichtiger Baustein der AT ist die mentale Disziplin, die Lücke zwischen dem Reiz und der Reaktion zu nutzen, um schädliche Verhaltensmuster durch verbesserte, effektivere Bewegungen oder Proaktivität zu ersetzen.

Ich verspreche Ihnen spannende Momente.

Die Alexandertechnik wurde vor ca. 100 Jahren von dem Australier Frederick Matthias Alexander entwickelt.

Ich freue mich auf Sie!